• Bedarfsgeregelte Ölpumpe
    Bedarfsgeregelte Ölpumpe

    Bedarfsgeregelte Ölpumpe

    Bedarfsgeregelte Ölpumpe

    In den Nebenaggregaten des Motors stecken große Effizienzpotenziale. Ein wichtiges Bauteil sind die Ölpumpen der neuen Generation, die Audi in vielen Modellen einsetzt. Im Fördervolumen verkleinert, arbeiten sie volumenstromgeregelt und somit bedarfsgerecht – sie müssen nicht mehr permanent den vollen Ölstrom umwälzen.

    Verfügbare Medien:
    Für diesen Artikel sind Videos vorhanden Für diesen Artikel sind Bilder vorhanden
    Quick View Zum Artikel
  • Hightech: Audi nutzt modernste Verfahren im Motorenbau

    Innere Reibung

    Innere Reibung

    Verbrennungsmotoren weisen Reibungsverluste auf; ein Teil der Leistung verschwindet im mechanischen Zusammenspiel der Komponenten. Am größten sind die Verluste im Kurbeltrieb – an den Kolben mit ihren Dichtungsringen, an den Pleuellagern und an den Hauptlagern der Kurbelwelle.
    Audi hat bei seinen Motoren in den letzten Jahren die innere Reibung mit hohem Aufwand gesenkt. Bei einer Reihe Aggregate kommen in der Produktion im Werk Györ aufwändige Methoden zum Tragen. Das Unternehmen produziert fast all seine Motoren an dem ungarischen Standort.

    Verfügbare Medien:
    Für diesen Artikel sind Bilder vorhanden
    Quick View Zum Artikel
  • Thermomanagement
    Thermomanagement

    Innovatives Thermomanagement

    Innovatives Thermomanagement

    Das innovative Thermomanagement, eine Neuerung von Audi bei vielen Motoren, senkt den Kraftstoffverbrauch um bis zu drei Prozent. In der Warmlaufphase wird das Kühlmittel nicht umgewälzt – es bleibt stehen. So kommt das Motoröl rasch auf seine Betriebstemperatur, die zwischen 80 und 120 Grad Celsius liegt. Die Phase der erhöhten Reibungsverluste durch kaltes, zähes Öl im Kurbel- und Ventiltrieb verkürzt sich stark.

    Verfügbare Medien:
    Für diesen Artikel sind Videos vorhanden Für diesen Artikel sind Bilder vorhanden
    Quick View Zum Artikel
  • Motorstopp an der Ampel: Das Start-Stop-System, hier im Audi A6

    Start-Stop-System

    Start-Stop-System

    Viele Motoren in vielen Modellen von Audi arbeiten serienmäßig mit einem Start-Stop-System zusammen. Bei den Kraftübertragungen gibt es praktisch keine Einschränkungen: Die Schaltgetriebe eignen sich genauso für diese Technologie wie die Automatikgetriebe.

    Verfügbare Medien:
    Für diesen Artikel sind Bilder vorhanden
    Quick View Zum Artikel