Audi connect - Audi Technology Portal

Audi connect

Die Autos von Audi sind Kommunikationstalente. Einige von ihnen lassen sich mit dem Internet vernetzen; das Schlagwort dafür lautet Audi connect. Erforderlich dafür ist das so genannte Bluetooth Autotelefon online, eine Erweiterung des Top-Navigationssystems MMI Navigation plus. Es bringt ein UMTS-Modul und einen WLAN-Hotspot ins Auto.


Das UMTS-Modul, in der Head Unit der MMI Navigation plus integriert, stellt die Verbindung zu speziellen Services derzeit von Google und zum World Wide Web her, es holt News, Reise- und Wetterinfos ins Fahrzeug. Der Fahrer kann seine Reiseziele zuhause oder im Büro am Rechner planen, in einem speziellen Bereich der Internetseite www.audi.de/myaudi ablegen und von dort beim Fahrtantritt herunterladen. Über die schnelle UMTS-Verbindung empfängt das Navigationssystem auch dreidimensionale Satelliten- und Luftbilder von Google Earth. Sie erscheinen als Vogelflugansicht oder Draufsicht – das normale Kartenbild überlagernd – auf dem MMI-Bildschirm. Ergänzend lassen sich Fotos, ausgewählte Artikel und Brancheneinträge abrufen.

Der neue Dienst Audi Verkehrsinformation online präsentiert topaktuelle Daten zum Verkehrsfluss grafisch in der Navigationskarte und bezieht sie fortlaufend in die Routenberechnung ein. Wenn die gewählte Route frei ist, wird sie auf dem Bildschirm grün markiert; bei dichtem Verkehr färbt sie sich gelb, bei zähfließendem orange und bei Stau schließlich rot. Das Audi System arbeitet präziser als bekannte TMC-Lösungen, weil es seine Daten über einen zentralen Server bezieht, der die Verkehrslage topaktuell aus mehreren Quellen berechnet. Zu ihnen gehören die offiziellen Meldungen der Landesmeldestellen und Fahrzeugflotten, die auf den Straßen als automatische Verkehrsmelder unterwegs sind.

Ein weiteres Online-Feature ist der WLAN-Hotspot. Über ihn können die Fondpassagiere ihre Endgeräte – vom Laptop über das Apple iPad bis zum Netbook – mit dem Internet verbinden. Die Kommunikation mit dem World Wide Web läuft über die Dachantenne, das steigert die Stabilität der Verbindung bei exzellenter Empfangsqualität. Dank eines speziellen Modulationsverfahrens, dem so genannten High Speed Downlink Packet Access (HSDPA), erfolgt der UMTS-Datenaustausch mit bis zu 7,2 Mbit pro Sekunde. Die Verschlüsselung nach dem Stand der Technik mit dem WPA2-Standard erhöht seine Sicherheit.

Ein weiteres Themenfeld von Audi connect betrifft die Vernetzung zwischen Auto und Besitzer. Audi Fahrer werden künftig diverse, speziell auf ihr Modell abgestimmte Smartphone-Funktionen nutzen können. Auch bei der Mobilitätsplanung der elektrisch angetriebenen e-tron-Modelle von Audi spielt das Smartphone eine wichtige Rolle. In der weiteren Zukunft wird es Audi connect dem Kunden ermöglichen, Softwarefunktionen im Auto zu aktualisieren beziehungsweise nachträglich freischalten zu lassen.


Stand: 2011