Audi Q7 Prädiktiver Effizienzassistent

Die adaptive cruise control arbeitet in enger Abstimmung mit der MMI Navigation plus, der  kamerabasierten Verkehrszeichenerkennung und dem Prädiktiven Effizienzassistent, einem weiteren wegweisenden System aus dem Assistenzpaket Tour. Er passt die vorgewählte Geschwindigkeit selbstständig an die Gegebenheiten an – an die Strecken-Topographie, die Tempolimits und die vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer.

Der Prädiktive Effizienzassistent nutzt – auch bei inaktiver Zielführung – die Streckendaten, um den Fahrer auf Situationen hinzuweisen, in denen er sinnvollerweise das Tempo verlangsamen sollte. Er erkennt Kurven, Kreisverkehre und Kreuzungen, Gefälleabschnitte, Ortschaften oder Tempolimit-Schilder – in vielen Fällen lange bevor der Fahrer sie sieht. Im Kombiinstrument beziehungsweise im Audi virtual cockpit erscheint dann ein entsprechender Hinweis. Falls dort der Assistenz-Screen aktiv ist, sind differenzierte Grafiken zu sehen.


Wenn der Fahrer es wünscht, regelt das System den Freilauf der Achtstufen-tiptronic unter bestimmten Randbedingungen (bezüglich Geschwindigkeit und Fahrpedalgradient) selbst, der neue Audi Q7 rollt dann im Leerlauf auf die Langsamfahrstelle zu. Der Segelbetrieb wird nur dann aktiviert, wenn er mehrere Sekunden dauern kann. Sobald er endet, beschleunigt der SUV selbsttätig wieder auf die gewählte Wunschgeschwindigkeit, sofern die ACC aktiviert ist. Mit dieser hochvernetzten Intelligenz hat der Prädiktive Effizienzassistent das Potenzial, auf Landstraßen den Kraftstoffverbrauch um bis zu zehn Prozent zu senken.


Stand: 5/2015