Bedienung und Anzeige

Die klar strukturierte, intuitiv verständliche Bedienung ist eine der großen Stärken von Audi und gilt für jedes einzelne Modell. In allen Autos von Audi ist der Fahrer perfekt in das Cockpit eingebettet. Die großen Instrumente lassen sich auf den ersten Blick sicher ablesen. Sämtliche Bedienelemente sind logisch angeordnet, jedes von ihnen liefert bei seiner Betätigung eine klare, präzise haptische und akustische Rückmeldung.


Was so einfach klingt, ist das Ergebnis aufwändiger Entwicklungsarbeit. Bei Audi beschäftigen sich mehrere Teams mit den unterschiedlichen Aspekten der Bedienung. Sie entwickeln und optimieren die für die Marke spezifische Betätigungshaptik, sorgen für die entsprechende akustische Rückmeldung und konzipieren eine gleichmäßige und angenehme Ausleuchtung aller Anzeigen und Bedienelemente. Hierzu nutzen sie neben ihrem eigenen Knowhow auch Erkenntnisse aus Kunden- und Nutzerstudien sowie die Möglichkeiten von technisch topaktuellen Labors. 

Ein Beispiel für die Bedienperfektion im Detail ist die Sitzeinstellung im A8. Hier haben die Ingenieure die Zahl der Bedienteile stark reduziert. Alle primären Einstellungen erfolgen weiterhin über direkten Zugriff seitlich am Sitz. Ein neuartiges separates Bedienelement steuert die sekundären Bereiche wie die Seitenwangeneinstellung oder die Massagefunktionen. Während seiner Betätigung visualisiert der große MMI-Monitor jeden Schritt in hochauflösender Grafik.

In vielen Modellen, bietet Audi den Komfortschlüssel an. Wenn der Fahrer ihn bei sich trägt, entriegelt das Schließsystem, sobald er am Türgriff zieht. Die Zündung und der Motor werden über eine Start-Stopp-Taste gestartet. Zum Verriegeln nach dem Aussteigen dienen kleine Tasten an den Türgriffen.


Stand: 2011