Audi Q3 – Infotainment und 3D Sound - Audi Technology Portal

Audi Q3 – Infotainment und 3D Sound

Intelligent vernetzt: Infotainment und Audi connect
Die MMI Navigation plus im Audi Q3 bietet technisch die gleichen Funktionen wie in den oberen Segmenten – auch hier setzt der SUV einen neuen Standard in der Kompaktklasse. So erkennt die Navigation beispielsweise die Vorlieben des Fahrers auf Basis der gefahrenen Strecken. Dadurch kann sie ihm passende Routenvorschläge machen. Die Berechnung erfolgt –parallel zur Planung im Auto – auf den Servern des Karten- und Navigationsdienstleisters HERE, die dafür Echtzeit-Daten aus der gesamten Verkehrslage nutzen.


Das Portfolio von Audi connect – serienmäßig beim Top-Infotainmentsystem enthalten – ergänzt die Navigation auf ideale Weise. Das Datenübertragungsmodul unterstützt den Standard LTE Advanced und holt über eine fest im Auto installierte SIM-Karte in fast allen europäischen Ländern die Services von Audi connect an Bord. Zu den Diensten gehören unter anderem die Verkehrsinformationen online, die Point-of-Interests-Suche sowie Angaben zu Parkplätzen und Tankstellen, die direkt in der Navigationskarte erscheinen – bei Bedarf auch mit dynamischen Zusatzinformationen wie Preisen und Verfügbarkeit. Hierfür nutzt der Audi Q3 die Schwarmintelligenz der Flotte: Entsprechend ausgestattete Fahrzeuge melden Einpark- und Ausparkvorgänge, so dass in ausgewählten Städten Prognosen zur Parkplatzverfügbarkeit entlang von Straßen erscheinen. Außerdem warnen sich die Autos aus diesem Schwarm

gegenseitig vor Gefahrenstellen wie Nebel oder Glatteis und melden aktuelle Geschwindigkeitsgebote. Darüber hinaus sind mit Audi connect Media-Streaming, Online-Nachrichten, der Zugang zu Twitter und zum E-Mail-Postfach enthalten. Auch ein WLAN-Hotspot für die mobilen Endgeräte der Passagiere ist an Bord. Auf Wunsch kann der Kunde Datenpakete dafür bequem aus dem Auto hinzubuchen.

Das optionale Zusatzpaket Audi connect Navigation & Infotainment plus enthält darüber hinaus weitere innovative Dienste, darunter Google Earth. Mittels hochauflösender Satellitenbilder sorgt es für eine realitätsgetreuere Darstellung und erleichtert die Orientierung. Gleiches gilt für die neuen, detaillierten 3D-Modelle von vielen europäischen Großstädten. Auch das Hybridradio ist hier Bestandteil. Es wechselt je nach Signalstärke eines Senders automatisch zwischen FM, DAB und dem Online-Stream, um immer den bestmöglichen Empfang zu gewährleisten. In Verbindung mit dem optionalen Paket Audi connect Navigation & Infotainment plus beantwortet die natürliche Sprachbedienung Anfragen nicht nur mit onboard abgelegten Informationen, sondern auch mit dem detaillierten Wissen aus der Cloud – so wie schon beim neuen Audi A8. Der Online-Abgleich verbessert sowohl die Erkennungsrate, als auch die Ergebnisse. So ist es für den Audi Q3 ein Leichtes, Sonderziele wie ein italienisches Restaurant, eine Kletterhalle oder das nächste Einkaufszentrum zu finden. Dazu erscheinen passende Informationen wie Fotos, Öffnungszeiten und Besucherbewertungen. Viele Funktionen von Audi connect sind in der myAudi App gebündelt. Sie vernetzt das Smartphone des Kunden mit dem neuen Q3 – so lassen sich beispielsweise Navigationsrouten nahtlos übertragen. Steigt der Nutzer in sein Auto, wird die Zielführung auf dem Bordmonitor fortgeführt. Wenn er am Ende seiner Fahrt den Q3 verlässt, navigiert ihn das Smartphone weiter zu seinem nächsten Ziel.

Außerdem ermöglicht die App Musik-Streaming und überträgt den Smartphone-Kalender ins MMI. Des Weiteren kann der Benutzer über die myAudi App sein Auto mit dem Smartphone aus der Ferne ver- und entriegeln, den aktuellen Fahrzeugstatus einsehen, die Parkposition seines Audi Q3 lokalisieren oder die optionale Standheizung bedienen. Verschiedene Hardware-Bausteine ergänzen das Infotainment-Angebot. Die Audi phone box koppelt das Smartphone des Besitzers an die Autoantenne und lädt es induktiv. Um Musik vom MP3-Player, USB-Stick oder Smartphone über die Lautsprecher im Auto abzuspielen, bietet der Audi Q3 zwei USB-Anschlüsse – einer davon entspricht dem neuen Typ C. Dieser bietet schnellere Übertragungsraten und dank einem symmetrischen Stecker eine einfache Verbindung. Ergänzend gibt es zwei USB-Buchsen und eine 12-Volt-Steckdose für den Fond. Das Audi smartphone interface stellt Kontakt zu den iOS- und Android-Handys der Kunden her und bringt deren Umgebung Apple Car Play oder Android Auto auf das MMI-Display. Für einen räumlichen Klang sorgt das Bang & Olufsen Premium Sound System mit virtuellem 3D-Sound. Er wird durch vier zusätzliche Lautsprecher in der Instrumententafel und jeweils einen in der D-Säule erzeugt. Ein spezieller Algorithmus, den Audi gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut entwickelt hat, verleiht dem Klangbild große Weite und Tiefe – der Innenraum des Audi Q3 wirkt akustisch größer. Das Soundsystem nutzt insgesamt 15 Lautsprecher und liefert eine Gesamtleistung von 680 Watt.

Stand 7/2018